Peeling ersetzen durch Gesichtsbürsten

Gesichtspflege und Gesichtsbehandlungen werden in jedem Kosmetikstudio angeboten. Darunter nicht nur die Gesichtsmassagen, um die Durchblutung anzuregen oder die Gesichtsmasken, um die Haut mit Vitaminen, Nährstoffen und Feuchtigkeit zu versorgen, sondern auch Peelings. Peelings dienen dazu, die abgestorben Hautschuppen von der Gesichtshaut zu entfernen. Dadurch kann die Haut besser atmen, sieht gesünder aus und ein strahlender Teint wird sichtbar. Ein Peeling sollte regelmäßig durchgeführt werden. Nicht nur in Kosmetikstudios können Peelings genutzt werden. Heute gibt es in jeder Drogerie und sogar in Supermärkten verschiedene Peelings. Im Grunde werden die Peelings auf die Haut aufgetragen. Dabei muss das Peeling mit leichten Massagebewegungen auf der Haut verteilt werden. Nach einigen Sekunden kann das Peeling mit lauwarmem Wasser abgespült werden. Danach eine feuchtigkeitsspendende Creme und die Haut kann wieder durchatmen. Mittlerweile sind gerade im Beauty-Bereich auch noch andere Möglichkeiten vorhanden, um ein Peeling durchzuführen. Der absolute Trend liegt zurzeit bei den Gesichtsbürsten.

Gesichtsbürsten und Peeling erzeugen den gleichen Effekt

Die Gesichtsbürsten haben im Endeffekt die gleiche Wirkung wie das eigentliche Peeling. Mit einer elektrischen Gesichtsbürste können die alten Hautschuppen am besten entfernt werden. Dazu wird ein Pflegeprodukt auf den Bürstenkopf der Gesichtsbürste aufgetragen und dann kann die Behandlung beginnen. Der Bürstenkopf bietet viele regelmäßige Bewegungen an und entfernt so die alten Hautschuppen und sorgt zugleich für eine Verbesserung der Gesichtsdurchblutung. Diese Aktion sorgt aber auch dafür, dass die Haut neue Zellen bilden kann. Im Prinzip kann das Peeling weggelassen werden, wenn eine gute Gesichtsbürste im Einsatz ist. Aber auch hier gibt es einige Unterschiede, denn nicht jeder Hauttyp kann die Gesichtsbürste vertragen.

Gesichtsbürsten für normale Haut kann das Peeling ersetzen

Bei den empfindlichen Hauttypen ist die Gesichtsbürste nicht zu empfehlen. Durch die regelmäßigen immer gleichen Bewegungen auf der Haut können Reizungen und starke Rötungen entstehen. Empfindliche Haut sollte weiterhin mit handelsüblichem Peeling durchgeführt werden. Alle anderen Hautgruppen können ihre bisherigen Peelings ohne Probleme durch Behandlungen mit der Gesichtsbürste ersetzen und werden keinen Unterschied merken. Im Grunde ist die Reinigungsbürste sogar besser geeignet, denn sie reinigt auf jeden Fall besser als ein normales Peeling.