Kosten für eine gute Gesichtsbürste

Bei der Gesichtsreinigung sind heute viele Produkte im Handel erhältlich, die versprechen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, der Faltenbildung entgegen zu wirken und zugleich optimal zu reinigen. Dabei bieten die zahlreichen Hersteller Cremes, Lotions und viele andere Produkte an, die mit verschiedenen Wirkstoffen versehen sein sollen. Jeder Wirkstoff soll eine Reaktion bei der eigenen Haut auslösen, aber nicht nur, dass bei der großen Auswahl teilweise die Übersicht verloren geht, auch die Kosten sind teilweise sehr hoch. Außerdem nehmen die ganzen Produkte einen großen Platz im Badezimmer ein. Eine bessere und handlichere Lösung bieten die Gesichtsreinigungsbürsten.

Was Sie beim Kauf einer Gesichtsbürste beachten müssen, lesen Sie hier.

Die drei Varianten der handlichen Gesichtsbürsten im Vergleich

Die Gesichtsreinigungsbürsten sind sehr handlich und klein. Sie passen beinahe in jede kleine Schublade und können beinahe ohne ausführliche Anleitung bedient werden. Zu Beginn gab es nur die manuelle Gesichtsbürste, die mit der eigenen Muskelkraft genutzt wurde. Heute sind die manuellen Gesichtsbürsten eher selten im Gebrauch, wobei die manuellen Gesichtsbürsten sehr kostengünstig zu bekommen sind. Teilweise sind nur einige Euro zu erwarten. Hinzu kommt dann nur noch das passende Pflegeprodukt, was man meist schon im Haushalt hat. In der modernen Zeit ist die elektrische Gesichtsbürste voll im Trend. Sie kann entweder mit Batterie oder mit Akku betrieben werden. Verschiedene Bürstenaufsätze und vielseitige Einsatzmöglichkeiten sorgen dafür, dass die elektrische Gesichtsbürste ein kleiner Allrounder ist. Auch die elektrische Gesichtsbürste passt in jede Schublade und nimmt keinen Platz weg. Ganz neu im Trend sind die Ultraschall-Bürsten. Sie arbeiten komplett mit Schwingungen und werden nicht mit einem Bürstenkopf verwendet. Dadurch werden keine Reinigungsgels oder Cremes notwendig.

Die elektrische Gesichtsbürste liegt im preislichen Mittelfeld

Die Kosten für eine gute Gesichtsreinigungsbürste werden anhand des Hauttyps und der Ausstattung bestimmt. Bei empfindlicher Haut ist die Ultraschall-Bürste am angenehmsten, allerdings auch die kostenintensivste Gesichtsreinigungsbürste. Bei normaler Haut können die manuelle und die elektrische Gesichtsreinigung genutzt werden. Die manuelle Bürste ist die preiswerteste, aber auch mittlerweile schon beinahe aus dem Sortiment. Heute ist die elektrische Gesichtsreinigungsbürste ein Muss. Preislich gesehen liegt sie somit im Mittelfeld. Je nach Marke (Braun, Philips, Carisonic oder Silk`n) kann sie um die 100 Euro kosten.