Elektrisch, Ultraschall oder Manuell – Welche Gesichtsreinigungsbürste ist besser?

Gesichtsbürsten werden in drei verschiedenen Varianten angeboten. Alle drei Varianten reinigen die Haut auf ihre Art und Weise gründlich. Porentiefe Reinigung ist das Hauptaugenmerk. Durch die Stimulation der Haut wird zudem die Durchblutung angeregt und die alten Hautschuppen werden gelöst. Zugleich wird die Haut durch die bessere Durchblutung frischer aussehen. Im Folgenden werden die drei Varianten vorgestellt:

Die manuelle Gesichtsbürste

Die manuelle Gesichtsreinigungsbürste ist zwar das älteste Modell, aber zugleich auch das bekannteste und einfachste. Bei dem manuellen Modell wurde auf alle Finessen der Technik verzichtet und man hat darauf geachtet, dass jeder Nutzer das Tempo und die Reinigungsrichtung selbst bestimmen kann. Die manuelle Bürste kann mit allen bekannten Pflegeprodukten verwendet werden und ist wasserfest. Die Borsten bestehen meist aus Naturborsten oder Kunststoff, wobei die Naturborsten für die Haut besser sind. Der Stil besteht aus festem Kunststoff und am Ende des Griffes eine ergonomisch geformte Haltefläche. Bei der manuellen Gesichtsreinigungsbürste muss die eigene Hautbewegung zur Reinigung genutzt werden.

Die elektrische Gesichtsbürste

Die elektrische Variante bietet mehr technische Finessen und ist das zweitbeliebteste Modell der Gesichtsreinigungsbürsten. Die elektrische Variante funktioniert mit einem Stromanschluss und benötigt keine Muskelkraft. Je nach Modell und Hersteller können sich die Funktionen der elektrischen Gesichtsreinigungsbürste ein wenig unterscheiden, aber im Grunde dient sie ebenfalls zur gründlichen Reinigung, zur Durchblutungsförderung und zur Faltenminderung. Die elektrische Bürste verfügt über verschiedene Aufsätze, die mit einem Handgriff ausgetauscht werden können. In der Regel sind auch die elektrischen Gesichtsbürsten wasserfest, allerdings sollte die Packungsbeilage durchgelesen werden, um eventuelle Schäden zu vermeiden. Zur optimalen Anwendung dient die beigefügte Anleitung als Hilfestellung.

Die Ultraschall-Bürste

Die Ultraschall-Gesichtsbürste ist die dritte Variante der Gesichtsreinigungsbürsten. Sie ist eine Abwandlung der elektronischen Gesichtsbürste. Allerdings arbeitet die Ultraschall-Gesichtsbürste im Gegensatz zu der elektrische Bürste rein mit Schwingungen, während die elektrische Bürste mit Aufsätzen arbeitet. Die Ultraschall-Bürste nutzt die Schwingen, um die Haut zu stimulieren. Mehr als 1.000 Schwingungen werden in einer Minute ausgestrahlt, damit die Haut oszillierend gereinigt wird. Gerade bei der Ultraschall-Bürste sind weniger Hautrötungen vorhanden und trotzdem ist eine gründliche und intensive Reinigung zu erwarten.

Hier geht es zum Gesichtsreinigungsbürste Test 2017!